Friedhelm Falke

Zwei Feigen

Zitrone mit Glas

Tulpe weiß

Traube rot

Traube gelb-oxidbraun

Traube gelb-gelbgrün

Kontext Helen&8

Kontext Zitrone mit Glas - graublau

Kontext Tulpe weiß-grün

Kontext Traube gelb-oxidbraun

Kontext Traube gelb-gelbgrün

Kontext Mandarine grün-orange

Kontext Mandarine ocker-orange

Kontext Lilie grün-vertikal

Kontext Feige englisch-rot

Kontext 1

Gruen-8Q

Der Künstler

Friedhelm Falke (*1958 in Verden) studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig mit dem Abschluss als Meisterschüler. Er erhielt u. a. 1991 den Preis des Deutschen Künstlerbundes, 1992 das Villa Massimo Stipendium, Rom und 2011 und 2022 ein Arbeitsstipendium des Kunstfonds e. V. , Bonn. Friedhelm Falkes Malerei erschließt sich unmittelbar aus der Betrachtung. Es gibt keine Symbole, Zeichen oder Verweise auf andere Inhalte außerhalb der Malerei. Sein Werk umfasst sowohl großformatige ungegenständliche Werke, Malereien auf Papier, als auch kleine naturalistische Stilleben. In der Werkreihe der Kontext Bilder werden abstrakte Bilder mit kleinen, naturalistischen Malereien kombiniert.
Mit den Kontext Arbeiten erweitert sich die Bildsprache. Ein gegenstandfreies Bild wird in Beziehung zu einer kleinen gegenständlichen Malerei gesetzt. Der Begriff Kontext – Zusammenhang, in dem bestimmte Dinge, stehen oder betrachtet werden müssen – beschreibt umfassend die Intention der Malerei von Friedhelm Falke.

Ausstellungen

Seit 1990 bundesweite und internationale Einzelausstellungen und  Ausstellungsbeteiligungen
Deutschland, Niederlande, Litauen, Island und Kroatien

Vita

1958 in Verden / Aller geboren.

Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
1986 Preis des Kunstvereins Hannover
1990 Stipendium Barkenhoff Stipendium, Worpswede
1991 Deutscher Künstlerbundpreis
1992 Stipendium Villa – Massimo , Rom
1995 Stipendium Künstlerstätte Schloß Bleckede
1997 Stipendium Land Niedersachsen
Stipendium Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
1999 Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken
2011 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e. V. Bonn
2022 Arbeitsstipendium Neustart des Kunstfonds e.V. Bonn

Lebt und arbeitet in Köln