Alexander Rosol

Störimpuls 8

Störimpuls 7

Störimpuls 3

Störimpuls 2

Störimpuls 1

Light Room V11

Light Room V10

Form 124-55

Form 100-45

Bodennullpunkt 35

Bodennullpunkt 31

Bodennullpunkt 30

Der Künstler

Alexander Rosol arbeitet seit 2011 als freischaffender bildender Künstler in Regensburg und Hengersberg. Ein wiederkehrendes Motiv in seinen Arbeiten ist die Darstellung architektonischer und urbaner Bildräume, die durch eine bewusste Einführung von Unregelmäßigkeiten, Kontrasten oder Disharmonien visuelle Störung erzeugen. Dazu gehört beispielsweise das Spiel mit Perspektiven, das Überlagern oder Verzerren von Bildelementen oder das bewusste Brechen von Symmetrie und erwartbaren Raumordnungen.
Ausgangspunkt der Arbeiten sind eigene Fotografien urbaner und industrieller Architekturfragmente, Formen und Strukturen, die mittels digitaler Bildmontage in mehreren übereinandergelagerten Schichten fiktive Großstadtlandschaften formen. Die Kompositionen werden anschließend mittels Ölfarbe und Sprühlack malerisch bearbeitet oder auf Acrylglasplatten gedruckt und in Leuchtkästen angeordnet. Ein wichtiger Aspekt hierbei sind die Themen Transparenz und Durchdringung des (Bild-)Raumes.

Ausstellungen

Zahlreiche nationale Einzel- und Ausstellungsbeteiligungen

Vita

geb. am 08. Juni 1982 in Regensburg

2004 – 2010 Studium Kunst und Englisch für das Lehramt an Realschulen an der Universität Regensburg
2010 erstes Staatsexamen

Mitgliedschaften / Preise / Stipendien
seit 2015 Mitglied im Berufsverband Bildender KünstlerInnen Niederbayern/Oberpfalz
2014 – 2016 Förderkünstler der Oswald Zitzelsberger Kunst- und Kulturstiftung Regensburg
2014 1.Preis Kunst-am-Bau Wettbewerb Candis – Regensburg
2017 Kunstpreis der Regensburger Kulturstiftung der REWAG
2019 Kulturförderpreis der Stadt Regensburg
2019 Katalogförderung (Debütantenförderung) durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft
und Kunst und die LfA Förderbank Bayern
2021 – 2024 Bayerisches Atelierförderprogramm für bildende Künstlerinnen und Künstler durch das
Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
2022 1. Preis Kunst-am-Bau Wettbewerb Bahnhofsvorplatz Regensburg