Ulla Ströhmann

Welle Türkisgruen

Ungleiches Paar 31

Ungleiches Paar 32

Ultramarinblau Diptychon

Türkis

Diptychon Schwarz

Schwarz Diptychon

Rot

Einschnitte 2

Einschnitte 1

Ungleiches Paar 30

Ungleiches Paar 27

Ungleiches Paar 26

Ungleiches Paar 21

Die Künstlerin

Auf der Suche, die Wirkung, Leuchtkraft und Intensität von Farben zu steigern, entdeckte ich in der Kombination von Wachs mit Blattmetallen das ideale Mittel, meine Vorstellungen umzusetzen. Fortan entstehen mit der Entkaustiktechnik klare, monochrome Tafeln in leuchtenden Farben auf Holz und Metall. Neuere Experimente mit Oxidationen auf Metall über Wachs hingegen führen zur Auflösung von Strukturen. Unvorhersehbare Entwicklungen machen den Reiz aus, Prozesse der Bewegung bis hin zur Auflösung werden gespeichert, Zeit und Aspekte der Vergänglichkeit spielen eine Rolle. Rein monochrome Wachstafeln in klaren und leuchtenden Farben verbinde ich mit Oxidaditionstafeln zu Diptychen und einer Einheit. Aus zwei deutlich komplementären Feldern entstehen Ungleiche Paare.

Ausstellungen

Seit 2000 zahlreiche nationale und internationale Einzel- und Ausstellungsbeteiligungen

Vita

geboren in Düsseldorf, lebt und arbeitet in Köln

1978 – 1984      Studium Freie Kunst/Bildhauerei, Fachhochschule Kunst und Design, Köln, bei Prof. Sir Eduardo Paolozzi und Prof. Peter Skubic

1984 – 1992      Objekte, Installationen

seit     1992       Hinwendung zur Fläche und Konzentration auf die Farbe, Bilder, Enkaustik mit Blattmetall auf Holz, Glas, Metall

1983- 2023       Ausstellungen im In- und Ausland

 

Auszeichnungen

2012                 Artist in Residence in Kurashiki, 3-monatiges Stipendium der Präfektur Okayama/Japan

2020-2022     Projektstipendien des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW

2021                 Kunstpreis Kontrast, QQTEC, Hilden

2022                 Neustart Stipendium der Stiftung Kunstfonds, Bonn