Sybille Waldhausen

Warten

Solistin 2

Menage a trois

Kokotte

Frau im Garten 1

Daphne I

Die Künstlerin

In meiner Arbeit geht es um die Erforschung des Menschen, als ein sinnsuchendes, erkenntisstrebendes Wesen. Reduziert auf Haltung, Gestik, ohne ablenkende, pseudo-identitäre Äußerlichkeiten wie Kleidung, Frisur etc., erzählen die Figuren über das reine Sein, das Da-Sein des menschlichen Individuums, als körpergebundenem, aber dennoch geistigem und reflektierendem Wesen. Wie leben wir, wie ist unser Verhältnis zur Welt? Unterschiedliche Deutungsversuche und Denkansätze aus unserer langen Kulturgeschichte fließen in meine Arbeit ebenso ein, wie zeitgenössisches Denken und Daseinsformen.

Ausstellungen

Zahlreiche nationale und internationale Einzel- und Ausstellungsbeteiligungen

Vita

geboren 1963 in Berlin

1989 – 1993 Studium an der FHTW Berlin, Abschluss als Diplom Museologin
1992 – 1998 Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Diplom bei Prof. B. Schönfelder)
seit 1998 freiberuflich tätig

2001 Kunstpreis der Stadtsparkasse Bayreuth
2001 Stahlkunstpreis (Förderpreis) des Kolloqium Nordrhein-Westfalen
2002 2. Preis Kunstwettbewerb „Artist At Work“, Baden-Würrtemberg

Arbeiten im öffentlichen Raum
Schauspielhaus Neubrandenburg, Rathaus Ostfildern, Baden-Württemberg,
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn
Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland,
z.B. Stadtmuseum Bruneck, Italien, Sammlung Würth, Künzelsau

Lebt und arbeitet in Berlin